Unsere Bildungsangebote Berufliche Weiterbildung

Bildungsangebote nach Bildungsart anzeigen lassen:

Elektroniker(-in) Fachrichtung Betriebstechnik (Umschulung/Weiterbildung)

Veranstaltungsinformationen

Bildungsart: Umschulung
Systematik: Elektroniker/Elektronikerin Fachrichtung Betriebstechnik
Abschluss: Abschlussprüfung gemäß HwO
Abschlussbezeichnung: Elektroniker(-in) - Fachrichtung Betriebstechnik
Unterrichtsform: Auf Anfrage
Prüfende Stelle: k. A.
Teilnehmerzahl: k. A.

Dauer und Termine

Dauer: Auf Anfrage
Individueller Einstieg: Ja
Bemerkungen: zum Beginntermin auf Anfrage

Zugang

Zielgruppe: Arbeitslose

Sonstige Voraussetzungen

keine

Inhalte

Gemäß Ausbildungsrahmenplan sind folgende Lerninhalte vorgesehen:

I. Qualifikationen:

  • Berufsbild, Arbeits‐ und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz,
  • betriebliche und technische Kommunikation,
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse, Qualitätsmanagement,
  • Beraten und Betreuen von Kunden, Verkauf,
  • Einrichten des Arbeitsplatzes,
  • Montieren und Installieren,
  • Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken,
  • Messen und Analysieren,
  • Prüfen der Schutzmaßnahmen,
  • Aufbauen und Prüfen von Steuerungen,
  • Durchführen von Serviceleistungen,
  • Analysieren von Fehlern und Instandhalten von Geräten und Systemen,
  • Konzipieren von Systemen,
  • Installieren und Inbetriebnehmen von Energiewandlungssystemen und ihren Leiteinrichtungen,
  • Aufstellen und Inbetriebnehmen von Geräten,
  • Installieren und Konfigurieren von Gebäudeleit‐ und Fernwirkeinrichtungen,
  • Installieren und Prüfen von Antennen‐ und Breitbandkommunikationsanlagen,
  • Prüfen und Instandhalten von gebäudetechnischen Systemen.

II. Prüfungen:

1. Zwischenprüfung:

  • Ausführen einer komplexen Arbeitsaufgabe (inkl. situative Gesprächsphasen und schriftliche Aufgabenstellungen).

2. Abschlussprüfung:

a. im Prüfungsbereich Arbeitsauftrag:

• das Errichten, Ändern oder Instandhalten einer energie‐ oder gebäudetechnischen Anlage
(Bearbeiten und Dokumentieren einer Arbeitsaufgabe, die einem Kundenauftrag entspricht),

b. im Prüfungsbereich Systementwurf:

  • nach vorgegebenen Anforderungen eine Änderung einer energie‐ oder gebäudetechnischen Anlage entwerfen,

c. im Prüfungsbereich Funktions- und Systemanalyse:

  • Analysieren einer energie‐ oder gebäudetechnischen Anlage,

d. im Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde:

  • Bearbeiten einer praxisbezogenen handlungsorientierten Aufgabe (Darstellen und Beurteilen der allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt).

Gemäß Rahmenlehrplan sind folgende Lernfelder vorgesehen:

  • elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen,
  • elektrische Installationen planen und ausführen,
  • Steuerungen analysieren und anpassen,
  • informationstechnische Systeme bereitstellen,
  • Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten,
  • Anlagen und Geräte analysieren und prüfen,
  • Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren,
  • Antriebssysteme auswählen und integrieren,
  • Kommunikationssysteme in Wohn‐ und Zweckbauten planen und realisieren,
  • elektrische Anlagen der Haustechnik in Betrieb nehmen und instand halten,
  • energietechnische Anlagen errichten, in Betrieb nehmen und instand setzen,
  • energie‐ und gebäudetechnische Anlagen planen und realisieren,
  • energie- und gebäudetechnische Anlagen instand halten und ändern.

Praktika

Betriebspraktikum

<< Zurück